Publikationen

BildProduktbeschriebAnlagenPreis
Der Rückkehrer

Der Rückkehrer​

Autor: Michael Fasel
Das Buch beschreibt die Biologie der Biber und zeigt auf, wie sie das Alpenrheintal erreichten, an welchen Orten sie sich zur​zeit aufhalten und wie sie sich ausbreiten. Welche Chancen das Rheintal für die Biber bietet und welche Massnahmen wichtig wären, u​​m die ökologische Situation zu verbessern wird ebenso bes​chrieben.


Fr. 26.00
Geologie der Schweiz

Geologie der Schweiz​

Autoren: Christian Gnägi / Toni P. Labhart
Wollten Sie nicht schon immer mehr über die Geologie der Schweiz wissen, ohne sich endlos mit Fachausdrücken herumschlagen zu müssen? Dieses Buch setzt bei den Besonderheiten am Wegrand an und erleuchtet deren Hintergründe. ​

Dieser reich illustrierte Überblick zur geologischen Entstehung der Schweiz richtet sich an Berggänger, Naturfreundinnen und Studierende.​



Fr. 45.00
Wilderei im rätischen Dreiländereck

Wilderei im rätischen Dreiländereck​

Autor: Heinrich Haller
Im Dreiländereck Schweiz - Italien - Österreich, inmitten der Alpen, hat die Wilderei Tradition. Ausgehend vom Schweizerischen Nationalpark im Engadin wird die illegale Jagd grenzübergreifend dokumentiert und interpretiert. Wilderer gehören nicht nur ins Reich der Heimatliteratur, sondern sind in gewissen Gebieten nach wie vor Teil der jagdlichen Realität sowie ein bedeutender Risikofaktor für den Naturschutz.​


Fr. 39.00
https://naturmuseum.gr.ch/de/besuch/FotosShop/Schatz_Buch.jpg

Jäger des verborgenen Schatzes: Abenteuer mit Kristallen​

Autor: Joachim Hossfeld ​
Dieses Buch ist kein Fundortbuch. Es sind die abenteuerlichen Berichte eines Sammlers, der sich dem "Strahlen" verschrieben hat, der aber weniger von seinem jeweiligen Fundglück, als vielmehr von den aussergewöhnlichen Umständen seiner Leidenschaft erzählt: Der Begegnung mit den Menschen in den Gebirgstälern, ihren alten Strahlergeschichten und Legenden, den gefährlichen Naturereignissen, den Erlebnissen am und im Berg, dem Schinden mit schwerem Werkzeug, aber auch dem Glücksgefühl und der unglaublich​en Faszination eines Fundes.

Fr. 17.00
https://naturmuseum.gr.ch/de/besuch/PublishingImages/Wolf.PNG

​Wolf - Eine Annäherung

Autoren: Klaus Robin und Britta Allgöwer
Der Wolf ist zurück. Überall, wo er auftaucht, kristallisieren sich schnell zwei Haltungen heraus: Glühende Verehrung oder vehemente Ablehnung. Für die einen verkörpert er den Wunsch nach unberührter Wildnis, für die anderen stellt er eine massive Bedrohung dar. Beides lässt sich rational nur schwer erklären. War es in vergangenen Jahrhunderten die Herausforderung, der eigenen Sippe mit knappen Ressourcen ein Überleben zu sichern, ist es heute das Unbehagen darüber, Natur als gesellschaftliche Herausforderung und nicht nur als gefälliges Konsumgut zu verstehen. ​​​​​​

Fr. 12.00
https://naturmuseum.gr.ch/de/besuch/FotosSammlungsShop/Tierspuren.PNG

Tierspuren und Fährten erkennen & bestimmen

Autor:​ Bernd Scheiba
Tiere hinterlassen viele Spuren: Fährten und Trittsiegel, Nester und Gespinste, Eipakete und Gewölle, Reviermarken und Speiballen. Mit einem geschulten Auge kann man diese Zeichen überall in der Natur entdecken.​​​

Fr. 13.90
https://naturmuseum.gr.ch/de/besuch/FotosSammlungsShop/Tierspuren_Handbuch.PNG

Fährten lesen und Spuren suchen - Das Handbuch​

Autor:​ Nick Baker
Geheimnisvolle Löcher im Boden oder wirre Nester im Baum – wer wohnt hier? Angeknabberte Zapfen, Frassspuren an Blättern – wer hat hier gefressen? Trittsiegel im Waldboden, Kot auf dem Weg – von wem stammen diese Spuren?

Oftmals sind Spuren die einzigen Hinweise darauf, dass ein Tier in der Nähe ist. Kann man diese Spuren lesen, bieten sie einen faszinierenden Einblick in die Lebensweise und das Verhalten der Tiere. Dieses Handbuch führt in die Kunst des Spurenlesens ein und erklärt, wie Trittsiegel und Fährten vermessen und bearbeitet werden können. Es zeigt die artspezifischen Unterschiede von Bauten, Nestern, Höhlen, Frass- und Kotspuren und gib einen Einblick in die Vielfalt von Fundstücken wie Knochen, Federn, Häuten oder Überresten von Mahlzeiten.
Eine Spur-Leseschule und ein umfassendes Nachschlagwerk für alle Naturfreunde.
Fr. 33.90
https://naturmuseum.gr.ch/de/besuch/FotosSammlungsShop/Botanikwandern.PNG

Botanikwandern – Wege zur Blütenpracht im Frühjahr

Autor:​ Andreas Grau
Wie kam die Butterblume (Trollius europaeus) eigentlich zu ihrem Namen? Seit wann gibt es hierzulande Edelweiss – und woher kamen sie? Solche Fragen bieten viel Raum für aufwendige Studien, aber dank dieses Buchs ist das nicht nötig: "Botanikwandern" ist ein handlicher Begleiter, der interessantes Wissen leicht verständlich vermittelt. Auf 15 Exkursionen hier Frühling bis Sommer) sehen wir, wo uns die Natur wunderschöne Pflanzen und noch viel mehr zu bieten hat.​​​

Fr. 38.00
https://naturmuseum.gr.ch/de/besuch/FotosSammlungsShop/Wildkräuter.PNG

Wildkräuter & Beeren – Die wichtigsten Arten entdecken und bestimmen

Autor:​ Dr. Helga Hofmann
Eine Expertenauswahl der wichtigsten essbaren Pflanzen und Früchte Mitteleuropas zeigt alle diejenigen Arten, die Sie in der Natur entdecken und sammeln können.​

Fr. 19.00
https://naturmuseum.gr.ch/de/besuch/FotosSammlungsShop/Genusswandern_GR.jpg

GenussWandern, Region Graubünden

Autoren: Fredy und Sabine Joos
In Graubünden gibt es viel zu entdecken! Für jeden Geschmack gibt es Wanderungen: Höhenwanderungen vor alpiner Kulisse, Wanderungenm auf leichte Gipfel und zu lohnenden Aussichtspunkten, durch eindrückliche Schluchten, zu farbigen Bergseen und entlang von Bächen und Flüssen. Unterwegs trifft man zudem auf einladende Restaurantsun und schöne Dörfer in regionaltypischer Architektur.

Fr. 38.00
https://naturmuseum.gr.ch/de/besuch/FotosSammlungsShop/Genusswandern_Engadin.jpg

GenussWandern | Region Engadin​

Autoren: Fredy und Sabine Joos​

Im Engadin, in Samnaun und den Bündner Südtälern Bergell, Puschlav und Münstertal gibt es Wanderwege für jeden Geschmack: durch den Wald, auf leicht besteigbare Gipfel, entlang von Seen und durch
Kulturlandschaften. Wie bei allen Führern der Reihe «GenussWandern» sind die Wanderungen auch in diesem Führer maximal drei Stunden lang, mit wenigen Höhendifferenzen. Die Routen folgen
markierten Wegen, sodass die Orientierung sehr einfach ist. Die Ausgangs- und Endpunkte sind gut mit Bahn und Bus erreichbar und bieten meistens auch eine Einkehrmöglichkeit. Auf diesen
gemütlichen Wanderungen bleibt Zeit, Natur und Kultur zu erleben, Tiere zu beobachten, farbige Blumenwiesen und mächtige Gipfel zu bestaunen oder in einem Gasthof ein Stück Engadiner Nusstorte zu
geniessen. Sogar für Spätaufsteherinnen und Spätaufsteher sind diese Wanderungen möglich.


Fr. 38.00
https://naturmuseum.gr.ch/de/besuch/FotosSammlungsShop/Wimmelbuch_Wald.PNG

Mein er​​stes Wimmelbuch - Im Wald

Autor: Christine He​​nkel

In​​ diesem Buch erfahren neue kleine Entdecker alles zu ihrem ​Lieblingsthema Wald: Wo hat sich der kleine Igel versteckt? Welche Tiere leben unter der Erde und wovon ernähren sie sich? Was macht das Eichhörnchen im Winter? Im Wald gibt es viel zu beobachten!


 ​​​​​​

Fr. 14.50
https://naturmuseum.gr.ch/de/besuch/FotosSammlungsShop/Wimmbelbuch_Tiere.jpg

Mein liebstes Wimmelbuch Tiere

​Ob im heimischen Wald, im fernen Afrika oder im hohen Norden - bei diesser tierischen Entdeckungsreise um die Welt begegnest du dem iedlichen rehkitz, dem Eisbären oder schaust der Elefantenfamilie beim Baden zu. Und mitten drin hat sich ein frecher Papagei versteckt. Findest du ihn?

​​

Fr. 7.90